Sichern Sie sich jetzt mit dem Rabattcode 15%!   Einfach “Herbst15” eingeben.

Für Bestellungen innerhalb Österreich & Deutschland bieten wir derzeit – GRATIS VERSAND!

Filter

Preis
4331.000
Kategorie
Karat
0.00ct.77.00ct.
Farbe
Form
Schliff
Sortiment

Alle Edelsteine

Ergebnisse 1 – 15 von 825 werden angezeigt

 

Edelsteine kaufen – Was ist ein Edelstein?

Edelsteine kaufen bei Beauchamp Online:

Die meisten Edelsteine stammen aus Mineralien, einige aus Gestein und wieder andere aus organischen Produkten von einmal lebenden Tieren oder Pflanzen.  

Zu Edelsteinen werden diese Produkte durch Schleifen, Formieren und Polieren, um ihre natürliche Schönheit hervorzuheben und zum Glänzen zu bringen.

Aus den verschiedenen Rohstoffen wird durch diese Bearbeitung erst ein „Edelstein“.

Ein Rubin Edelstein zum Beispiel stammt aus dem Mineral Korund, ein Smaragd aus dem Mineral Beryll, ein Amethyst aus dem Mineral Quarz, ein Lapislazuli oder Jade von Gestein, Koralle und Perlen aus organischem Material.

Sehr oft wird der Begriff „Halbedelstein“ verwendet, dabei handelt es sich um eine Laienklassifizierung.

Es ist schwer den Begriff Edelstein oder Halbedelstein zu definieren. Außer den im Volksmund als „Edelstein“ bezeichneten bekannten „Top Vier” wertvollsten Edelsteinen wie Diamant, Rubin, Saphir und Smaragd gibt es sehr viele andere wertvolle und kostbare Edelsteine.

Deshalb vermeidet man im Fachhandel auch diese Bezeichnung.

Nachdem man ja die meisten Edelsteine zu Schmuck verarbeitet, ist auch das Wort „Schmuckstein“ im Gebrauch. Aber alle drei Bezeichnungen vereinen alle Edelsteine. Je nach Rarität und Qualität wird somit auch der Wert eines Edelsteins bestimmt.

Wertbestimmung

Für die Wertbestimmung werden bei allen Edelsteinen die von Experten anerkannten “vier C’s“ angewandt:

CARAT auf Deutsch Karat, ist das Gewicht eines Edelsteins. Je größer und schwerer ein Stein ist, desto teurer wird er.

COLOR auf Deutsch Farbe, Je nach Farbintensität variiert der Preis. Eine einheitliche und intensive Farbe ist maßgebend. 

CLARITY auf Deutsch Reinheit. Diese ist sehr wichtig, denn Einschlüsse vermindern im Allgemeinen den Wert eines Edelsteins.

CUT auf Deutsch Schliff. Und auch dieser Punkt ist sehr wichtig, denn erst durch einen guten Schliff bekommen Edelsteine ihre Brillanz, das Polieren trägt zum Glänzen und Beides zum Wert bei.

Wichtige Eigenschaften eines Edelsteins 

Das bedeutendste Merkmal eines Edelsteins ist sichtbare Schönheit. Erst danach kommen Haltbarkeit und Seltenheit. Aber ohne Schönheit bedeuten die beiden sehr wenig. Die Schönheit zum Beispiel eines Aquamarins, Rubin, Smaragd oder Türkis liegt an der Pracht und Intensität seiner Farbe.

Aber ohne jegliche Farbe ist ein Diamand durch seine hohe Brillanz ein bezaubernder Edelstein. Einwandfreie Reinheit sind ein wichtiges Kriterium für die meisten Edelsteine wie Diamant, Aquamarin und Topas, aber bei Stern Rubin, Stern Saphir oder Nadelquarz sind gerade die Einschlüsse, die diese Edelsteine attraktiv und wertvoller machen. Das lebhafte Farbenspiel eines Opals wiederum gibt diesem Edelstein seine begehrte Schönheit.

Der Ursprung der Farbe im Edelstein

Die Quelle der Farbe ist Licht und seine Wechselwirkung mit einem Objekt gibt uns die Fähigkeit, es wahrzunehmen. Die Farbe, die wir sehen, ist das Licht, welches nicht absorbiert sondern reflektiert und weitergeleitet wird. Edelsteine bekommen ihre Farbe meistens durch geringe Vermischungen von Fremdelementen wie Eisen, Kupfer, Titanium u.s.w. Ein kleiner Anteil von Chrom als Ersatz für Aluminium im Kristall eines sonst farblosen Berylls ergibt zum Beispiel einen prächtig grünen Smaragd.

Die bestehung des Glanz im Edelstein

Glanz entsteht durch das Reflektieren des Lichts auf seiner Oberfläche und Brillanz entsteht durch das Reflektieren des Lichts aus dem Inneren eines facettierten Edelsteins.

Edelsteine und ihre Beständigkeit

Beständigkeit ist das wichtigste physische Merkmal zur Bemessung des Verdienstes eines Edelsteins. Dieses hat drei Aspekte: die Härte, Widerstandsfähigkeit und Stabilität.

Die Härte bedeutet buchstäblich, daß ein Stein Beschädigungen von Kratzern oder Ähnlichem widersteht.

Der Deutsche Mineraloge Friedrich Mohs entwickelte 1822 eine Skala, auf der man die Fähigkeit beim Kratzen von Mineralien gegeneinander messen kann. Diese Skala reicht vom weichsten Mineral Talk mit eins bis zum  härtesten, dem Diamant, mit zehn. Wobei Diamant eigentlich wesentlich härter ist und auf einer solchen Skala bei 100 sein müßte !

Widerstandsfähigkeit bedeutet, daß ein Edelstein resistent gegen Springen, Abschlagen oder ganz Zerbrechen ist. Jede Edelsteingruppe hat durch ihre Kristall-Struktur oder andere Wachstums-Eigenschaften mehr oder weniger Widerstand, um solche Probleme zu vermeiden.  

Stabilität bedeutet die Resistenz zu chemischen oder strukturellen Abnützungskräften und ist somit ein wichtiger Faktor für die Beständigkeit eines Edelsteins.

Opale enthalten zum Beispiel einen Anteil an Wasser und können bei zu hoher Hitze oder trockener Luft austrocknen, was zu Rissen und Sprüngen führen kann.

Poröse Steine wie Türkis oder Koralle sind empfindlich gegen Hautölen und Cremen und manche Amethyste und Kunzite verblassen, wenn sie zu viel Sonnenlicht ausgesetzt werden. Aber der Großteil aller Edelsteine ist stabil und robust gegen die meisten Konditionen, denen sie von ihrem Träger ausgesetzt werden.

Die vielen verschiedenen Edelsteine und ihre wunderschönen Farben haben Menschen in allen Kulturen von je her fasziniert.

Das majestätische Rot eines Rubins, das königliche Blau eines Saphirs, sowie das mysteriöse Grün von Smaragd erfüllten gekrönte Häupter aber auch Menschen aller Klassen mit Stolz.

Freude und Wohlwollen überkommt den Träger eines Schmuckstücks mit der Eleganz eines Amethysts oder dem bezaubernden “neon blau-grün” eines Paraiba Turmalin. Der Geschmack der Menschen ist verschieden, und so findet jeder Edelstein in all den vielen Arten, Farbvariationen, Formen und Größen einen Liebhaber und stolzen Besitzer.

Schliffe und Formen

Die häufigsten Schliffarten sind der Facettenschliff und der Cabochonschliff.

Der funkelnde Facettenschliff

Der Facettenschliff  besteht aus vielen kleinen Facetten und glatt polierten Flächen. Ein Brillantschliff zum Beispiel ist ein Schliff mit kreisrunder Rundiste und ein Minimum an 32 Facetten plus Tafel im Oberen Teil. Im unteren Körper sind meistens 24 Facetten und in manchen Fällen eine Kalette, somit ergibt das ein Minimum an 57 Facetten. Deshalb wird ein Diamant zum Brillant !

Farbedelsteine werden selten im Brillantschliff geschliffen, aber ein normaler Facettenschliff hat auch, wie der Name ja sagt, viele Facetten und wird hauptsächlich für besonders reine und transparente Edelsteine verwendet.

Je mehr Facetten, desto mehr funkelt der Stein, wobei man bei gewissen Formen bei Farbedelsteinen auch den Brillantschliff anwendet.

Ein Rund, Oval oder Antik geschliffener Edelstein hat zum Beispiel immer mehr Facetten als ein in Carré- oder Baguette Form geschliffener Edelstein und deshalb auch mehr Brillanz.

Der glatte Cabochonschliff

Bei opaken Steinen wie Türkis, Lapislazuli oder Koralle ist hauptsächlich die Oberfläche wichtig. Solche Steine werden kaum facettiert sondern werden im Cabochonschliff geschliffen. Dieser entsteht nachdem die Form geschliffen ist und dann poliert wird, um eine glatte, abgerundete und glänzende Oberfläche zu erhalten. Der Unterteil bleibt dabei flach.

Sehr häufig wird auch Rohmaterial von allen durchsichtigen Steinen mit Einschlüssen in diesem Schliff gehalten wie zum Beispiel der Rubin, Saphir und Smaragd. Auch Turmalin, Amethyst und Rosenquarz u.s.w. sind in dieser Schliffart interessant und sehr beliebt. 

Trotzdem werden auch reine und transparente Steine immer wieder in Cabochon geschliffen und haben eine äußerst attraktive Wirkung. Diese sind dann auch etwas teuerer, da mehr Material für den Schliff gebraucht wird. Somit wiegen gleich große, fertig geschliffene Cabochon Edelsteine mehr als solche im Facettenschliff.

Für Edelsteine aller Arten werden die klassischen Formen wie Rund, Oval, Tropfen, Herz und Antik angewandt.  Achteck ist eine weitere beliebte Form sowie Carré, Baguette, Navette und viele andere Fantasieformen.

Edelsteine kaufen für alle Schmuckarten

Seit Menschengedenken dekoriert man sich gerne mit Schmuck, welcher mit allen verschiedenen Edelsteinen gefasst ist. Farbsteine sind für jede Art von Accessoires geeignet. Von einfachen Ringen oder pompösen mit Brillanten umrahmten Entwürfen gibt es unendliche Möglichkeiten die Hände zu schmücken.

Armbänder, Halsketten und Colliers sind weitere wunderbare Schmuckstücke, um einen oder viele Edelsteine zu tragen.  Auch Ohrringe oder Broschen sind sehr beliebt und ein kreativer Goldschmied kann mit seinem Können aus kleinen sowie großen Edelsteinen die herrlichsten und individuellen Schmuckstücke schmieden.

Manche dieser Steine sehen in Kombination mit Brillanten oder anderen Farbedelsteinen noch edler aus. Viele, wie ein Rubin, Smaragd, Tansanit oder auch ein Boulder Opal, kommen auch alleine gefasst bestens zur Geltung.

Der Fantasie sind hier keine Grenzen gesetzt !

Für die Fassung eines Edelsteins kann man alle Edelmetalle wie Silber, Gelb-oder Weißgold, Roségold oder Platin verwenden. Es liegt immer an der Wahl des Steines und dem Geschmack oder Vorliebe des Trägers. Auch Mode bestimmt manchmal die Wahl der Fassung, denn nicht immer sind verschiedene Goldlegierungen „en Vogue”.

Die Faszination der Edelsteine

Funde aus Grabungen zeigen, dass bereits in der Steinzeit bunte Steine als Schmuck verwendet wurden.

In der Antike waren Schmuckstücke mit Smaragden, Rubinen und Saphiren beliebte Statussymbole.

Eingeborene von Australien bis Nord-, Süd- und Mittelamerika glaubten an die magischen Kräfte von Edelsteinen. Sie verehrten diese und trugen sie auch zu Schmuck.

Die spanischen Konquistadoren entdeckten die wertvollen Edelsteine und schickten sie in Massen nach Europa, wo sie in Kronen, Zepter und in Reichsäpfeln für Monarchen verarbeitet wurden. Auch geistliche Oberhäupter dekorierten nicht nur sich selbst sondern füllten Kirchen mit Ornamenten, Kelchen und heiligen Statuen, die mit Edelsteinen verziert wurden. 

Die großen Museen dieser Welt sind gefüllt mit Zeugen dieser prächtigen Gegenstände und einzelnen außergewöhnlich seltenen und großen Edelsteinen.

Die Maharaja’s in Indien machten Gebrauch von unsagbar wertvollen Edelsteinen und häuften Unmengen an Schmuckstücken und Objekten an.

Im alten Ägypten wie auch im alten China und Japan, in allen alten Kulturen verehrte und schätzte man Edelsteine.

Man verwendete sie als Talisman, in Amuletten und Siegelsteinen. Man verarbeitete sie schon seit Jahrhunderten zu Schmuck und trug diesen mit großem Stolz.

Endlose Mythen und Legenden umweben die wertvollen Schätze aus der Erde.

Edelstein schürfen ist schwerst Arbeit

Die Faszination der Edelsteine nimmt auch kein Ende und immer noch werden neue Arten entdeckt. Erst in den späten 1960er Jahren brachte man die bis damals unbekannten, wunderschönen Tansanite und Tsavorite zu Tage.

Auf Madagaskar wurden erst vor ein paar Jahren neue Adern von Saphiren entdeckt und dies löste einen richtigen Boom bei Schürfern aus. Von überall strömen Menschen herbei um die Edlen Steine auszugraben in der Hoffnung auf ein besseres Leben, wenn nicht sogar mit etwas Glück einen gewissen Reichtum zu erreichen.

Wohl kaum ein Besitzer eines Edelsteins denkt je daran, unter welchen unglaublich schwierigen Umständen die vielen Edelsteine zu Tage kommen. Es ist knochenharte Arbeit und sehr häufig wird auch heute noch mit Händen, Schaufeln und Pickel nach den begehrten Schätzen gegraben.

Nicht immer gibt „Mutter Natur“ ihre Schätze freiwillig heraus und verlangt harte Arbeit dafür. Der ersehnte Reichtum trifft auch nicht immer ein und endet wegen Neid und Gier unter den Arbeitern leider auch immer wieder mit Mord und Totschlag.

Der größte Anteil der heute verarbeiteten Edelsteine kommt jedoch durch professionelle großen Firmen, die mit modernen Geräten und „know how” arbeiten, auf den Markt.

Natürlich kann man sich wunderbar mit „Modeschmuck“ dekorieren, aber „echter Schmuck“ mit echten Edelsteinen und edlem Metall verarbeitet ist von bleibendem Wert. Er wird von Generation zu Generation weitergegeben und wer freut sich nicht von Eltern oder Großeltern ein schönes Stück zu erben? Wobei bei solchen Schmuckstücken nicht nur der materielle Wert maßgebend ist sondern zusätzlich noch der sentimentale, unbezahlbare Wert !

Edelsteine sind ein großes und wunderbares Geschenk der Natur und sollten mit Ehrfurcht, Sorgfalt und Freude getragen werden!

Edelstein Zertifikate

Viele unserer wertvolleren Edelsteine haben bereits ein Zertifikat.

Immer wieder werden wir jedoch auch nach einem Zertifikat für Edelsteine, welche ohne Zertifikat in unserem Angebot stehen, gefragt. 

Wir arbeiten mit einigen anerkannten Labors wie:

IGI

International Gemological Institute

Smaragd 0.95 ct. Alle Edelsteine kaufen Schmucksteine Edelsteine 4

DSEF

Deutsche Stiftung Edelsteinforschung

Smaragd 0.95 ct. Alle Edelsteine kaufen Schmucksteine Edelsteine 5

AIG

American International GemLab

Smaragd 0.95 ct. Alle Edelsteine kaufen Schmucksteine Edelsteine 6
Smaragd 0.95 ct. Alle Edelsteine kaufen Schmucksteine Edelsteine 7
Edelstein Zertifikat erstellen lassen

Natürlich können wir auf Ihren Wunsch für jeden Stein ein Zertifikat erstellen lassen, welches die Echtheit bestätigt. 

Nachdem immer wieder von Betrugswarnungen bei Bestellungen im Internet zu hören ist, verstehen wir das damit verbundene Verlangen auf Sicherheit. 

Wir möchten jedoch auch darauf aufmerksam machen, dass ein Zertifikat für Edelsteine je nach Größe, Gewicht oder Art der Begutachtung €100,00 bis €400,00 kosten kann.

Die Kosten richten sich, je nachdem ob Sie einen kurzen schriftlichen Befund, ein Zertifikat mit Abbildung oder sogar mit Bestimmung des Herkunftslandes haben möchten.

Ab einem Warenwert von Euro 2500,00 übernehmen wir gerne die Kosten des Zertifikats für Sie.

Für einen Edelstein von geringerem Wert können Sie aber auf jeden Fall, bei Übernahme der Kosten, ein Zertifikat bestellen.

Sollten Sie sich ein Zertifikat wünschen, bedenken Sie bitte, dass die Herstellung desselben durch das Labor ca. 2-3 Wochen in Anspruch nimmt.

Wie Sie aus unserer ”Über uns” Seite entnehmen können, sind wir eine anerkannte Firma, welche seit Jahrzehnten vertrauenswürdig im Edelstein-Sektor tätig ist.
Unzählige europäische Juweliere und Goldschmiede zählen zu unseren langjährigen Kunden.
Deshalb garantieren wir Ihnen die Echtheit unserer Edelsteine und stehen mit unserem Namen dahinter.

Für allfällige Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Smaragd 0.95 ct. Alle Edelsteine kaufen Schmucksteine Edelsteine 8