Sichern Sie sich jetzt mit dem Rabattcode 15%!   Einfach “Herbst15” eingeben.

Für Bestellungen innerhalb Österreich & Deutschland bieten wir derzeit – GRATIS VERSAND!

Filter

Preis
1202.780
Karat
0.00ct.35.00ct.
Farbe
Form
Schliff
Sortiment

Opal kaufen

Ergebnisse 1 – 15 von 40 werden angezeigt

Opal: Exquisite und einmalige Edelsteine 

Möchten Sie einen schönen Opal kaufen der sie begeistert? Dann sind Sie bei uns richtig!

Opale sind Edelsteine von einer einzigartigen Schönheit und ihr charakteristisches Merkmal ist das einmalige, lebhafte Spiel ihrer vielen Farben. Bewegt man den Stein, ergibt sich ein Blitzen und Leuchten von vielen reinen Farben in allen Tönen des Regenbogens.

Bei der großen Vielfalt an Edelsteinen ist der Opal der einzige, der fast alle Farben in einem Stein vereint. Alle anderen Arten, wie z.B. Granate, Turmaline oder Quarze  treten zwar in einzelnen Steinen mit fast allen Farben des Regenbogens auf, aber keiner davon erscheint mehrfarbig.

Ein paar Ausnahmen gibt es bei Turmalin und Quarz, welche manchmal als Bi-Color oder Tri-Color, also zwei oder dreifarbig erscheinen. Aber auch da sind es maximal drei Farben, und nicht wie die einzigartige Vielfalt an Farben beim Opal in einem Stein!

Da Opal aus winzigen Silica-Kügelchen besteht, welche fast gleich groß in einer speziellen Anordnung stehen, ergeben sich die verschiedenen Farben. 

Dieses Farbenspiel nennt man Opalisieren und daraus erscheinen meistens sehr interessante Muster.

Opal kommt sehr häufig vor und stammt aus der Mineralklasse der Oxide und Hydroxide.

Nach manchen Maßstäben ist der Opal eigentlich gar kein Mineral, denn er gehört zu den wenigen amorphen Mineralien ohne Kristallstruktur.

Opal kaufen: seine verschiedenen Arten

Unter dem Begriff „Opal” sind mehrere verschiedene Arten vertreten. Prinzipiell unterscheidet man zwischen Edelopalen und gemeinen Opalen.

Der häufigste und bekannteste ist der Edelopal mit einem lebhaften, opalisierenden Farbenspiel.  Sie wurden früher als weiße Opale bezeichnet.

Wesentlich seltener ist der Schwarze Opal und wegen seiner intensiven Farben viel kostbarer. 

Gemeine Opale treten zwar in Farben auf, aber sie haben nicht das begehrte opalisierende Farbenspiel. Deshalb sind sie auch für den Schmuckhandel uninteressant.

Ein weiterer Vertreter unter den Opalen ist der Boulder-Opal. Dieser schillert ebenfalls wie seine Namensvetter in vielen verschiedenen Farben wie zum Beispiel in blau, rosa, rot, gelb, orange grün oder weiß. 

Diese Steine sind eine Besonderheit und sind entweder als Matrix-Boulder, die mit einem limonitischen Muttergestein verbunden sind, oder als Yowah-Nuss-Opale, welche in einer eisenhaltigen Steinsubstanz eingebettet sind, bekannt.

Bei der Entstehung von Boulder-Opalen hat „Mutter Natur“ sich wirklich ausgetobt und wunderbare Muster kreiert, die kunstvollen, abstrakten Gemälden gleichen.

Eine Ausnahme bildet der Feueropal. Dieser Edelstein zählt zwar zu den Edelopalen, obwohl er völlig anders aussieht und mit oder ohne Farbspiel erscheint.

Im Gegensatz zu anderen Edelopalen ist er in guter Qualität transparent und wie der Name vermuten lässt, in feurigen Farben von leuchtendem Orange bis Rottönen.

Opal: Schliffarten und Formen

Opalisierende Edel-Opale sind opake Steine und werden in der Regel immer als Cabochon geschliffen. Die klassischen Formen wie Rund, Oval und Tropfen sind bei diesen Edelsteinen am vorteilshaften. Aber auch in Herz, Triangel oder Navetteform sind die edlen Steine attraktiv.

Ein geschickter Schleifer orientiert sich meistens am Farbmuster eines Steins, um die geeignetste Form zu wählen.  

Besonders bei Boulder-Opalen werden Freiformen bevorzugt, um das von Natur einzigartige Farbmuster am besten zur Geltung kommen zu lassen.

Eine Ausnahme bildet der Feueropal, nachdem er in guter Qualität transparent ist, eignet er sich sehr gut zum facettieren.

Opakes Material hingegen wirkt sehr schön im Cabochonschliff. Opalisierende Steine sind auch beim Feueropal begehrt und wertvoller.

Bei dieser Opal Variante werden ebenfalls die klassischen Formen verwendet.

Opal kaufen: für einzigartige Schmuckstücke

Sie sind auf der Suche nach einzigartigen Edelsteinen für ein Schmuckstück? 

Im Beauchamp Edelstein Shop können Sie die verschiedenen Opale kaufen. 

Kein Opal gleicht dem anderen und jeder Stein hat durch sein Farbenspiel ein eigenes Muster. Beim häufig auftretenden Edelopal kann man fast gleiche Steine finden, welche sich für Ohrstecker oder Schmuckgarnituren eignen. Bei Boulder-Opalen ist das gar nicht so leicht ! Aber gerade wegen dieser Vielfalt sind Opale perfekt für ein einzigartiges Schmuckstück.

Feueropale hingegen scheinen von innen heraus zu glühen. Sie strahlen Wärme und Temperament aus und lassen sich leicht mit anderen Farbedelsteinen oder Brillanten ergänzen. 

Opal kaufen für viele Schmuckarten

Mit ihrem vielfältigen Farbenspiel entfalten Opale ihre einmalige Wirkung in allen möglichen Schmuckstücken. Besonders als Anhänger einer Halskette oder als Mittelstein in einem Collier sowie in der Schließe einer edlen Perlenkette, immer ist ein Opal an der Haut getragen richtig. Weil Opale einen hohen Gehalt an Wasser haben, neigen sie dazu auszutrocknen, und so ist die Wärme und Feuchtigkeit der Haut ein idealer Schutz für diese Steine. Auch in Ringen gefasst ist er ein beliebter Klassiker und besonders schmeichelhaft, wenn er mit Brillanten geschmückt wird. 

Bei Boulder-Opalen rückt das Schauspiel der Natur in den Vordergrund und einem fantasievollen Goldschmied kommen sicher viele Ideen, um diese einmaligen Geschenke der Natur in Szene zu setzen.

Opal kaufen: Monats und Glücksstein

Als Geburtssteine des Monats Oktober sind Opale für alle in diesem Monat geborenen das ideale Geburtstagsgeschenk.

Zudem sind sie als Glücksstein den Sternzeichen Fisch, Krebs und Wassermann zugeordnet. Das gilt für alle Edel-, Boulder– oder Feuer-Opal Arten.

Opal: Geschichtliches

Der Begriff dieses schillernden Edelsteins stammt aus dem Sanskrit upala und dem lateinischen opalus, was so viel wie edler Stein bedeutet. Schon in der Antike waren Opale begehrte und wertvolle Steine. Der römische Gelehrte, Plinius der Ältere schrieb: „Im Opal sieht man das glänzende Feuer des Carbunculus, das prächtige Purpur eines Amethysts, und das Meergrün des Smaragds, und all diese Farben strahlen zusammen in unglaublicher Harmonie.”

Die älteste Opal Mine war in Czerwenitza, der historische Fundort gehörte damals zu Ungarn und liegt in der heutigen Slowakei. Die Mine wurde laut Archiv Berichten im 14. Jahrhundert bearbeitet, aber es ist möglich, daß sie schon viel früher in Betrieb war und Lieferant von Opalen an Rom war.

Die Produktion der milchig weißen Steine mit einem Farbspiel hielt bis 1932.

Shakespeare erwähnte Opal in Twelfth Night als „Königin der Edelsteine.“ Der schwarze Opal wurde 1887 erstmals in Australien entdeckt und Königin Victoria verhalf ihm und den weißen Opal zu seiner Beliebtheit. Sie machte all ihren Enkeln ein Geschenk dieses edlen Steines.

René Lalique (1860-1945), der für seine Art Nouveau Schmuck und Glasarbeiten berühmt war, liebte den glitzernden Edelstein und kreierte wunderschönen Schmuck für Sarah Bernhard und viele andere Berühmtheiten. 

Die Azteken in Süd Amerika schätzten den feurigen Edelstein und er wurde von den spanischen Konquistadoren nach Europa gebracht.

Edel, Boulder und Feueropal gehören auch heute noch zu den geschätzten und wertvollen Edelsteinen.

Opal: Mythen und Legenden

Die Römer betrachteten Opal als Stein der Hoffnung und Liebe. Die Araber glaubten, daß er wie ein Blitz vom Himmel stürzte.

Eine Australische Legende belegt, daß die Sterne von einem riesigen Opal regiert werden. Dieser hat auch die Kontrolle über die Goldminen und steuert die Liebe der Menschen.

Die Aborigines glaubten, der Schöpfer sei auf einem Regenbogen zur Erde gekommen und habe den bunten Stein dort hingelegt, wo seine Füße den Boden berührten.

Der Feueropal hingegen wurde von den Ureinwohnern Zentralamerikas als Edelstein der Liebe verehrt. 

Die Mayas und Azteken glaubten, er sei im Paradies entstanden. Deshalb nannten sie diesen Stein auch „Stein des Paradiesvogels“.

 

Opal: Fundstellen

Auf allen Kontinenten der Welt ist Opal zu finden. Jedoch Australien produziert mit 95% bei weitem das wichtigste und größte Volumen. Lightning Ridge in New South Wales ist der primäre Lieferant des wertvollen Schwarzen Opals. 1915 entdeckte man Fundstellen in Coober Pedy, in der Wüstenlandschaft Süd Australiens Outback, von wo die feinen weißen Edelopale stammen.

Dreiviertel aller Edel-Opale weltweit werden in der Gegend von Coober Pedy zu Tage gebracht. Der originale Name dieser Stadt war bei den Aborigines “Kupa Pita“, was soviel wie „weißer Man im Loch“ bedeutet, und in der Tat lebten und leben noch heute die meisten Minenarbeiter und ihre Familien unter der Erde, um der extremen Hitze zu entgehen.

Der einzige nennenswerte Fundort des Feueropals ist Mexico. In der Nähe von Querétaro begann man 1870 mit dem Schürfen des funkelnden, feurigen Edelsteins.

Weitere Minen befinden sich in den Mexikanischen Staaten Jalisco, Hidalgo, Guanajuato und Nayarit. Insgesamt liefert Mexiko etwa 4% des Welthandels und der restliche 1% kommt aus anderen Ländern.

Opal: Eigenschaften und Wertbestimmung

Das Spiel der Farben ist das wichtigste Merkmal für die Wertbestimmung eines Opals. Feine Qualität sollte intensive und leuchtende Farben zeigen und keine farblosen Stellen haben. Schwarze Opale werden als wertvoller als weiße geschätzt. Von allen verschiedenen Farbmustern ist das Harlequin Muster am wertvollsten.

Feueropale werden nach der Schönheit ihrer Farbe und Transparenz beurteilt. Steine in leuchtend roter Farbe sind begehrter als Gelbe oder Braune.

Mit einer Härte von 5,5 bis 6 auf der zehnstufigen Mohs-Skala ist der Edelstein zur Herstellung von unterschiedlichsten Schmuckstücken geeignet.

Da er aus Kieselsäure besteht, hat er einen vergleichsweise hohen Wassergehalt von 4-9 Prozent, kann aber bis zu 20 Prozent erreichen.

Um sie vom Austrocknen zu schützen, sollten Opale keiner starken Hitze oder langer, direkter Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden.

Mit etwas Sorgfalt beim Tragen dieser Edelsteine wird man große Freude mit den exquisiten Geschenken der Natur haben.

Edelstein Zertifikate

Viele unserer wertvolleren Edelsteine haben bereits ein Zertifikat.

Immer wieder werden wir jedoch auch nach einem Zertifikat für Edelsteine, welche ohne Zertifikat in unserem Angebot stehen, gefragt. 

Wir arbeiten mit einigen anerkannten Labors wie:

IGI

International Gemological Institute

Opal 4.23 ct. Edel-Opal kaufen Schmucksteine Edelsteine 4

DSEF

Deutsche Stiftung Edelsteinforschung

Opal 4.23 ct. Edel-Opal kaufen Schmucksteine Edelsteine 5

AIG

American International GemLab

Opal 4.23 ct. Edel-Opal kaufen Schmucksteine Edelsteine 6
Opal 4.23 ct. Edel-Opal kaufen Schmucksteine Edelsteine 7
Edelstein Zertifikat erstellen lassen

Natürlich können wir auf Ihren Wunsch für jeden Stein ein Zertifikat erstellen lassen, welches die Echtheit bestätigt. 

Nachdem immer wieder von Betrugswarnungen bei Bestellungen im Internet zu hören ist, verstehen wir das damit verbundene Verlangen auf Sicherheit. 

Wir möchten jedoch auch darauf aufmerksam machen, dass ein Zertifikat für Edelsteine je nach Größe, Gewicht oder Art der Begutachtung €100,00 bis €400,00 kosten kann.

Die Kosten richten sich, je nachdem ob Sie einen kurzen schriftlichen Befund, ein Zertifikat mit Abbildung oder sogar mit Bestimmung des Herkunftslandes haben möchten.

Ab einem Warenwert von Euro 2500,00 übernehmen wir gerne die Kosten des Zertifikats für Sie.

Für einen Edelstein von geringerem Wert können Sie aber auf jeden Fall, bei Übernahme der Kosten, ein Zertifikat bestellen.

Sollten Sie sich ein Zertifikat wünschen, bedenken Sie bitte, dass die Herstellung desselben durch das Labor ca. 2-3 Wochen in Anspruch nimmt.

Wie Sie aus unserer ”Über uns” Seite entnehmen können, sind wir eine anerkannte Firma, welche seit Jahrzehnten vertrauenswürdig im Edelstein-Sektor tätig ist.
Unzählige europäische Juweliere und Goldschmiede zählen zu unseren langjährigen Kunden.
Deshalb garantieren wir Ihnen die Echtheit unserer Edelsteine und stehen mit unserem Namen dahinter.

Für allfällige Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Opal 4.23 ct. Edel-Opal kaufen Schmucksteine Edelsteine 8