GRATIS VERSAND in Österreich & Deutschland 

Die 4 C’s bei Edelsteinen

zertifikat,edelstein,prüfung,Microscope,,labor
Edelsteine in Perfektion – Wo Präzision auf Eleganz trifft:

Die 4 C’s sind die entscheidenden Kriterien zur Bewertung von Edelsteinen. Diese Kriterien wurden entwickelt, um die Qualität eines Edelsteins objektiv zu beurteilen und seinen Wert zu bestimmen.

Der Begriff „4C” in Bezug auf Edelsteine wurde vom Gemological Institute of America (GIA) geprägt. Das GIA ist eine renommierte Organisation, die sich auf die Ausbildung und Forschung im Bereich der Edelsteine und Schmuck spezialisiert hat. Die 4C’s stehen für “Carat” (Karat), “Color” (Farbe), “Clarity” (Reinheit) und “Cut” (Schliff). Diese Kriterien wurden vom GIA eingeführt, um eine standardisierte Methode zur Bewertung von Diamanten und Farbedelsteinen zu schaffen. Diese Kriterien helfen Juwelieren, Händlern und Verbrauchern, die Qualität und den Wert eines Edelsteins zu verstehen und zu vergleichen.

Es ist richtig festzustellen, dass es äußerst selten ist, einen Edelstein zu finden, der in allen Aspekten als “perfekt” betrachtet werden kann, besonders wenn wir die 4C’s betrachten. Edelsteine sind Produkte der Natur, und ihre Eigenschaften können auf natürliche Prozesse zurückgeführt werden, die während ihrer Bildung stattgefunden haben.

Selbst Diamanten, die aufgrund ihrer harten Struktur und ihrer Beliebtheit in der Schmuckindustrie als sehr wertvoll gelten, weisen meistens Einschlüsse oder Farbnuancen auf. Diese Eigenschaften können jedoch auch den Charakter und die Einzigartigkeit jedes Edelsteins ausmachen. Es ist wichtig zu beachten, dass die Schönheit und der Wert eines Edelsteins auch subjektiv ist. Manche Menschen schätzen vielleicht einen Edelstein mit charakteristischen Merkmalen, während andere nach einem makellosen Aussehen streben. Die Beurteilung der Farbe ist auch subjektiv und Geschmacksache. Ein Edelstein mag zwar die als beste geltende Farbe aufweisen, jedoch kann die persönliche Vorliebe für die als beste empfundene Farbe individuell variieren.

Die 4C’s sind daher eher Richtlinien als absolute Maßstäbe. Die individuellen Vorlieben spielen deshalb auch eine große Rolle in der Wahl eines Edelsteins. 

Lassen Sie uns jeden der 4 C’s genauer betrachten:
1.) Karat (Carat):

Das Karat ist eine Maßeinheit für das Gewicht von Edelsteinen. Ein Karat entspricht 200 Milligramm oder einem fünftel Gramm. Große Edelsteine in den wertvolleren Klassen sind in der Regel seltener als Kleine, weshalb der Wert eines Edelsteins stark mit seinem Karatgewicht zusammenhängt. Dieses Maß ist speziell für die Messung von Edelsteinen konzipiert und ermöglicht eine präzise Darstellung ihres Gewichts, da Edelsteine oft nur einen Bruchteil eines Gramms wiegen.

Es ist wichtig zu beachten, dass nicht alle Karate gleich geschaffen sind. Ein einzelner großer Edelstein ist meistens wertvoller als mehrere kleinere mit demselben Gesamtgewicht, weil große Steine wesentlich seltener sind.

Bevor Waagen erfunden wurden, verwendete man die Samen des Johannisbrotbaumes, altgriechisch „keratos“. Daraus leitete sich der Begriff „Karat“ ab, denn aufgrund der relativ konstanten Größe des Samens nahm man sie als Gewichtsvergleich für Edelsteine. Heutzutage wird das metrische Karat standardmäßig für die Gewichts-Messung von Edelsteinen verwendet.

Die Verwendung von Karat als Maßeinheit für Edelsteingewicht ermöglicht eine präzise Kommunikation in der Schmuck- und Edelsteinbranche. Es ist wichtig für Käufer, sich dieser Maßeinheit bewusst zu sein und sie beim Vergleich von Edelsteinen zu berücksichtigen.
2.) Farbe (Color):

Die Farbe ist ein entscheidender Faktor bei der Bewertung von Edelsteinen. Sie variiert je nach Art des Edelsteins und kann von nahezu farblos bis zu intensiven, satten Tönen reichen. Während farblose Diamanten als sehr wertvoll gelten, gibt es bei anderen Edelsteinen eine breite Palette von Farben, die geschätzt werden. Die Seltenheit einer bestimmten Farbe trägt maßgeblich zur Wertigkeit eines Edelsteins bei. Die Farbskala variiert je nach Steinart, aber im Allgemeinen gilt: Je intensiver und seltener die Farbe, desto höher ist der Wert des Edelsteins. Beispielsweise sind kräftig  blaue Saphire oder leuchtend rote Rubine wertvoller als solche mit blassen oder sehr dunklen Farbentönen.

Farbintensive Edelsteine:

Manche Edelsteine zeichnen sich durch ihre intensive Farbe aus, was sie besonders begehrenswert macht. Beispielsweise sind Spinell, Tsavorit und Tansanit für ihre tiefen roten, grünen und blauen Farben bekannt. Die Reinheit und Intensität der Farbe sind entscheidend für den Wert dieser Edelsteine.

Rarität und Farbvariationen:

Die Rarität einer bestimmten Edelsteinfarbe hängt meistens von der Verfügbarkeit in der Natur ab. Seltene Farben können einen höheren Marktwert haben, da sie begehrter sind. Ein extremes Beispiel hierfür sind rote Diamanten, die zu den “Fancy Colored Diamanten“ gehören und äußerst selten sind. Deshalb sind sie auch unterden teuersten Diamanten zu finden.

Farbveränderliche Edelsteine:

Einige Edelsteine zeigen Farbveränderungen je nach Lichtquelle oder Umgebung. Beispielsweise kann ein Alexandrit bei Tageslicht grünlich erscheinen, während er unter Kunstlicht rötlich erscheint. Solche Farbveränderungen können die Einzigartigkeit und den Wert eines Edelsteins steigern.

Insgesamt spielt die Farbe eines Edelsteins eine zentrale Rolle bei seiner Schönheit und Wertigkeit. Die individuellen Vorlieben der Menschen für bestimmte Farben tragen dazu bei, dass verschiedene Edelsteinfarben unterschiedlich geschätzt werden. Bei der Auswahl eines Edelsteins ist es wichtig, die persönlichen Präferenzen zu berücksichtigen, während gleichzeitig die Seltenheit und Qualität der Farbe im Auge behalten werden sollte.
3.) Klarheit – Reinheit (Clarity):

Die Reinheit eines Edelsteins bezieht sich auf das Ausmaß und die Art von Einschlüssen oder Unreinheiten, die im Inneren des Steins zu finden sind. Diese Einschlüsse können natürliche Merkmale wie Kristalle, Mineralien oder Risse sein. Im Prinzip gilt bei allen Edelsteinen: je reiner der Stein ist, desto wertvoller. Völlig reine Steine sind aber eine Seltenheit, denn die meisten Edelsteine haben gewisse Einschlüsse. Diese machen einen Stein auch einzigartig und können zu ihrer Identifizierung beitragen.

Bei der Qualifizierung von Diamanten wird eine standardisierte Kombination aus Buchstaben und Zahlen verwendet, um verschiedene Aspekte der Diamantenqualität zu kennzeichnen.

Die Buchstabenkombinationen in der Diamantklassifizierung bieten einen prägnanten Überblick über wichtige Qualitätsmerkmale:

Farbe (Beispiel: TW):

Die Buchstaben am Anfang der Diamantkennzeichnung geben Auskunft über die Farbe des Diamanten. In diesem Fall steht “TW” für Top Wesselton, was darauf hinweist, dass der Diamant nahezu farblos oder von außergewöhnlich hoher Farbqualität ist.

Reinheit (Beispiel: VVS1):

Die nachfolgenden Buchstaben und Zahlen, wie in “VVS1”, geben Informationen über die Reinheit des Diamanten. In diesem Beispiel steht VVS1 für “Very, Very Small Inclusions 1”, was darauf hinweist, dass der Diamant mikroskopisch kleine Einschlüsse aufweist, die jedoch mit bloßem Auge kaum sichtbar sind.

Die Verwendung dieser Codes ermöglicht es Fachleuten und Käufern gleichermaßen, schnell die wesentlichen Merkmale eines Diamanten zu verstehen. Dies erleichtert den Vergleich und die Auswahl von Diamanten entsprechend den individuellen Präferenzen und Anforderungen. Es ist wichtig zu betonen, dass diese Buchstaben- und Zahlenkombinationen Teil eines umfassenden Systems sind, das die Qualität und Wertigkeit von Diamanten auf präzise Weise definiert.

Farbedelsteine werden nicht nach diesen Kriterien klassifiziert.

4.) Schliff (Cut):

Der Schliff eines Edelsteins bezieht sich auf seine Proportionen, Symmetrie und die Qualität der Verarbeitung. Ein guter Schliff maximiert die Lichtbrechung im Stein und sorgt für eine optimale Brillanz und Feuer, das Funkeln, wenn Licht auf den Edelstein trifft. Ein schlecht geschliffener Stein kann jedoch seine Brillanz mindern und deshalb auch seinen Wert verringern, unabhängig von seinem Karatgewicht, seiner Farbe oder seiner Reinheit.

Das Schleifen von Edelsteinen, auch als Facettieren bekannt, ist ein handwerklicher Prozess, bei dem ein roher Edelstein in eine geschliffene, facettierte Form gebracht wird. Der Zweck dieses Prozesses ist es, die innere Schönheit des Edelsteins durch die Reflexion von Licht zu maximieren.

Es erfordert nicht nur handwerkliches Geschick, sondern auch ein tiefes Verständnis für die optischen Eigenschaften jedes Steins. Jeder Edelstein wird aufgrund seiner individuellen Merkmale auf eine spezielle Weise geschliffen, um seine einzigartige Schönheit hervorzubringen. Der Prozess des Facettierens ist somit eine Kunstform, die die natürliche Brillanz der Edelsteine zur Geltung bringt.

 

Die 4 C’s sind eng miteinander verbunden und beeinflussen sich gegenseitig. Wenn ein Edelstein bewertet wird, müssen alle vier Faktoren berücksichtigt werden, um eine umfassende Beurteilung seiner Qualität und seines Werts vorzunehmen. Es ist wichtig zu betonen, dass die 4 C’s nicht in einem Vakuum betrachtet werden sollten. Andere Faktoren wie Herkunft, Behandlungen, Mode und Nachfrage können ebenfalls den Wert eines Edelsteins beeinflussen.

“Individuelle Brillanz”: Die Bedeutung persönlicher Vorlieben bei der Auswahl von Edelsteinen

Zusammenfassend sind die 4 C’s – Karat, Farbe, Reinheit und Schliff – nicht nur reine Kategorien der Edelsteinbewertung, sondern vielmehr eine außergewöhnliche Reise in die faszinierende Welt ihrer einzigartigen Schönheit und Seltenheit. In diesem Mikrokosmos der Brillanz offenbaren sich die verborgenen Geheimnisse und Facetten, die jeden Edelstein zu einem individuellen Meisterwerk der Natur machen.

Das Karat, als Maßeinheit für das Gewicht, mag auf den ersten Blick nur die Größe eines Edelsteins repräsentieren, aber in Wahrheit ist es ein tiefgreifender Ausdruck seiner inneren Substanz. Ein höheres Karatgewicht kann nicht nur eine größere physische Präsenz bedeuten, sondern auch eine erweiterte Fähigkeit, Licht in beeindruckender Weise zu brechen und zu reflektieren. Es ist die Dimension, in der der Edelstein seine einzigartige Persönlichkeit entfaltet.

Die Farbe, eine der faszinierendsten C’s, ist nicht nur ein Spektrum von Nuancen, sondern ein emotionales Kaleidoskop. Von tiefem Blau bis zu lebhaftem Grün erzählt jede Farbe eine eigene Geschichte. Die Intensität und Reinheit der Farben sind nicht nur technische Bewertungen, sondern sie vermitteln auch die inneren Schätze des Edelsteins und seine Geschichte von Millionen Jahren natürlicher Entstehung.

Die Reinheit, gemessen durch die Sichtbarkeit von Einschlüssen, ist nicht einfach nur eine technische Einschätzung. Vielmehr ist sie ein Fenster in die Vergangenheit des Edelsteins, eine Art archäologische Spurensuche in den geologischen Ereignissen, die seine Entstehung geprägt haben. Jeder Einschluss ist wie ein zeitlicher Fingerabdruck, der die Geschichte des Edelsteins erzählt.

Der Schliff, oft auf die Form reduziert, ist eigentlich ein komplexer Tanz von Licht und Facetten. Die Anordnung der Facetten ist wie eine kunstvolle Choreografie, die das einfallende Licht in eine regelrechte Explosion von Funkeln und Glanz verwandelt. Hier wird die Kunst des Edelsteinschleifers zur Bühne, auf der der Edelstein sein wahres Leuchten offenbart.

Die 4 C’s sind somit nicht nur statische Punktzahlen auf einem Zertifikat, sondern vielmehr ein lebendiges Gedicht, das von der Natur selbst komponiert wurde. Sie sind die Sprache, in der die Edelsteine ihre Geschichten erzählen – Geschichten von Entstehung, Farbenpracht, Reinheit und dem kunstvollen Spiel des Lichts. Jeder Edelstein ist somit ein einzigartiges Kapitel in diesem schier endlosen Buch des “Wunders Natur“.

Es ist entscheidend, nicht ausschließlich auf die 4 C’s (Karat, Farbe, Reinheit, Schliff) zu achten, sondern auch die individuellen Vorlieben zu berücksichtigen, weil die Schönheit eines Edelsteins nicht nur durch objektive Kriterien, sondern auch durch subjektive Wahrnehmungen definiert wird. Hier sind einige Gründe, warum die persönlichen Vorlieben von großer Bedeutung sind:

Einzigartiger Geschmack:

Jeder Mensch hat einen einzigartigen Geschmack und eine individuelle Vorstellung von Schönheit. Was für eine Person als perfekte Farbe gilt, mag für eine andere möglicherweise nicht dieselbe Anziehungskraft haben. Die persönlichen Vorlieben spielen eine entscheidende Rolle dabei, einen Edelstein zu wählen, der nicht nur den objektiven Kriterien sondern auch dem persönlichen Geschmack und Stil des Trägers entspricht.

Emotionale Verbindung:

Ein Edelstein kann eine tiefe emotionale Verbindung haben, sei es durch Erinnerungen, Symbolik oder persönliche Bedeutung. Diese emotionalen Aspekte sind nicht durch objektive Kriterien wie die 4 C’s messbar, sondern sie machen einen Edelstein für den Träger besonders wertvoll. Die persönlichen Vorlieben tragen dazu bei, einen Edelstein auszuwählen, der nicht nur ästhetisch ansprechend ist, sondern auch eine emotionale Resonanz hervorruft.

Vielfalt des Geschmacks:

Die Vielfalt des menschlichen Geschmacks ist enorm. Einige Menschen bevorzugen klare, farblose Diamanten, während andere von satten, intensiven Farben angezogen werden. Manche legen Wert auf große Karatgewichte, während wieder andere die Eleganz kleinerer Steine schätzen. Indem man bei einem Geschenk die persönliche Vorlieben berücksichtigt, kann man sicherstellen, dass der ausgewählte Edelstein den individuellen Geschmack des Trägers widerspiegelt.

Tragekomfort:

Die persönlichen Vorlieben beeinflussen auch den Tragekomfort. Manche Menschen fühlen sich beim Tragen von Schmuck mit großen, auffälligen Steinen wohl, während andere dezente, unauffällige Schmuckstücke bevorzugen. Die Wahl eines Edelsteins, der nicht nur ästhetisch gefällt, sondern auch den Komfort beim Tragen und den persönlichen Stil des Trägers berücksichtigt, ist entscheidend.

 

Insgesamt ermöglichen persönliche Vorlieben eine individuelle Gestaltung eines Schmuckstücks, das nicht nur den objektiven Standards entspricht, sondern auch eine persönliche Geschichte erzählt und dem Träger eine besondere Freude bereitet. Es betont die Subjektivität der Schönheit und macht den Schmuck zu einem einzigartigen Ausdruck der Persönlichkeit.
Als Händlerin exklusiver Edelsteine lege ich großen Wert auf die Qualität der von mir angebotenen Steine. Ein hohes Preis-Leistungs-Verhältnis hat für mich dabei oberste Priorität, und ich strebe an, eine vielfältige Auswahl anzubieten, um den Geschmack jedes Kunden zu treffen.
Ihre Andrea Beauchamp

Edelstein Zertifikate

Viele unserer wertvolleren Edelsteine haben bereits ein Zertifikat.

Immer wieder werden wir jedoch auch nach einem Zertifikat für Edelsteine, welche ohne Zertifikat in unserem Angebot stehen, gefragt. 

Wir arbeiten mit einigen anerkannten Labors wie:

IGI

International Gemological Institute

https://www.algtlabs.com/en/index.html

Deutsche Stiftung Edelsteinforschung

AIG

American International GemLab

GIA

Gemological Institute of America

zertifikat,edelstein,prüfung,Microscope,,labor
stempel,zertifikat,edelstein,prüfung,labor
Edelstein Zertifikat erstellen lassen

Natürlich können wir auf Ihren Wunsch für jeden Stein ein Zertifikat erstellen lassen, welches die Echtheit bestätigt. 

Ein Wiederbeschaffungswert wird bei unseren Zertifikaten absichtlich nicht angegeben. Da Edelsteine ständig im Wert steigen, ist es für eine Wertanlage sicher kein Vorteil, eine festgelegte Preisangabe zu haben und es würde die Möglichkeit für einen späteren gewinnbringenden Wiederverkauf erschweren. Für Versicherungszwecke genügt der Einkaufsbeleg.

Nachdem immer wieder von Betrugswarnungen bei Bestellungen im Internet zu hören ist, verstehen wir das damit verbundene Verlangen auf Sicherheit. 

Wir möchten jedoch auch darauf aufmerksam machen, dass ein Zertifikat für Edelsteine je nach Größe, Gewicht oder Art der Begutachtung €70,00 bis €300,00 kosten kann.

Die Kosten richten sich, je nachdem ob Sie einen kurzen schriftlichen Befund, ein Zertifikat mit Abbildung oder sogar mit Bestimmung des Herkunftslandes haben möchten.

Ab einem Warenwert von Euro 1000,00 übernehmen wir gerne die Kosten des Zertifikats für Sie.

Für einen Edelstein von geringerem Wert können Sie aber auf jeden Fall, bei Übernahme der Kosten, ein Zertifikat bestellen.

Sollten Sie sich ein Zertifikat wünschen, bedenken Sie bitte, dass die Herstellung desselben durch das Labor ca. 2-3 Wochen in Anspruch nimmt.

Wie Sie aus unserer ”Über uns” Seite entnehmen können, sind wir eine anerkannte Firma, welche seit Jahrzehnten vertrauenswürdig im Edelstein-Sektor tätig ist.
Unzählige europäische Juweliere und Goldschmiede zählen zu unseren langjährigen Kunden.
Deshalb garantieren wir Ihnen die Echtheit unserer Edelsteine und stehen mit unserem Namen dahinter.

Für allfällige Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

edelsteinwerkzeug,messgerät,edelstein-größe